Überprüfte Schutzfunktion von MalleoLoc L und L3

Studie zu den neuen entwickelten flachen Sprunggelenkorthesen

In einer kontrollierten Laborstudie wurde von der Universität Freiburg (D) die laterale Stabilisierung der Sprunggelenkorthesen MalleoLoc L und MalleoLoc L3 untersucht. Die Ergebnisse liegen jetzt vor.

Die ausgewerteten Daten von Probanden mit chronischer Sprunggelenkinstabilität zeigen: Beide Orthesen schränkten die Inversion und Innenrotation des Fusses bei einer provozierten Supinationsbewegung massgeblich ein und wirken somit gezielt Teilkomponenten des Verletzungsmechanismus entgegen. Im direkten Vergleich reduzierte die abrüstbare MalleoLoc L3 mit integrierter Kompressionsbandage unter der L-Schale sowohl die maximalen Gelenkauslenkungen als auch deren Geschwindigkeiten stärker als die MalleoLoc L.

Neben dem simulierten Distorsionsszenario auf einer speziell konstruierten Kipp-Platte wurden auch ein Agilitätstest mit Richtungswechseln und ein Gehtest mit Orthesen im und ohne Schuh durchgeführt, um das subjektive Stabilitätsempfinden zu erfassen. Hier zeigte sich ebenfalls, dass beide Orthesen den Probanden ein höheres Stabilitätsgefühl vermitteln als keine Orthese. Im Vergleich wurde wiederholt die MalleoLoc L3 überwiegend als stabiler eingeschätzt. Die MalleoLoc L erfüllt dagegen durch ihre Konstruktion ohne Bandage mittlere Stabilitätsbedürfnisse und kann durch eine optionale Plantarpelotte die Fusshebermuskulatur stimulieren.

Das Whitepaper mit den zusammengefassten Studienergebnissen gibt es digital oder gedruckt in Deutsch und Englisch auf Anfrage bei Ihrem zuständigen Aussendienstmitarbeiter oder per E-Mail via info@bauerfeind.ch. Im Praxismagazin Bauerfeind life berichtet eine Reportage von der Studie vor Ort.

Zurück