Sie lebt ihre Leidenschaft, die Gastronomie, mit ganzem Herzen – und ist dank medizinischen Kompressionsstrümpfen auch nach dem letzten Gast noch voller Elan: Restaurantfachfrau Claudia Déverin.

 

Das Gastro-Gen liegt bei Claudia in der Familie, die Eltern führten nahe Stuttgart ein Restaurant. Seit 2007 arbeitet sie im Seerose Resort & Spa am Hallwilersee. Kürzlich hat die gelernte Hotelfachfrau und zweifache Mutter erfolgreich die Ausbildung zur Sommelière mit eidgenössischem Fachausweis bestanden. Wer so engagiert arbeitet und lebt, muss viel gehen und stehen.

Mit Freude auf den Beinen

Claudia, zwischen Küche und Tischen legst du täglich Kilometer zurück, gerade wenn die Terrasse offen ist …

Oh ja, wir laufen wirklich weite Strecken an einem Arbeitstag. Das merkt man vor allem in den Beinen. Ich habe Gott sei Dank keine Beschwerden wie Krampfadern oder andere Venenleiden, tanze in meiner Freizeit Zumba und gehe gern schwimmen. Das hilft – aber ganz ohne Unterstützung geht es dennoch nicht. Mein Arzt hat mir medizinische Kompressionsstrümpfe von Bauerfeind empfohlen. Da mir meine Beingesundheit sehr wichtig ist, trage ich zum Arbeiten regelmässig den VenoTrain micro.

 

Die Kompressionsstrümpfe gehören also zu deiner Arbeitskleidung?

Ja und nein. In der Freizeit oder auf Reisen trage ich sie ebenso. Dann aber passend zu meinen Outfits. Es gibt die Strümpfe heute ja in modischen Farben und seit dem Trend zu «Blickdicht» sieht man praktisch keinen Unterschied zu herkömmlichen Strümpfen mehr. Dafür fühlt man den riesigen Unterschied umso mehr.

 

Sind bei Sommerhitze Kompressionsstrümpfe nicht unangenehm? 

Im Gegenteil, ich trage die VenoTrain Kompressionsstrümpfe sehr gern und das ganze Jahr über. Gerade im Sommer sind sie entlastend und verhindern geschwollene Beine. Bei Hochbetrieb bin ich schon mal zehn Stunden auf Trab und möchte auch auf den letzten Metern noch eine gute Miene machen. Da ist es wertvoll, sozusagen automatisch massiert zu werden. Auch auf Reisen schätze ich den Effekt sehr.

 

Als Sommelière hast du sicher eine gute Nase. Welches Aroma hat es dir besonders angetan?

Kein Witz, das ist Lakritz! Das bittersüsse Aroma erinnert mich an meine Kindheit, diese schwarzen Schnecken, die ich so gern aufgerollt und vernascht habe. Es fasziniert mich, welche Düfte und Aromen ein Wein verströmen kann: nebst Lakritz auch Leder, Lindenblüten, Holz, Holunder, Honig, Himbeere … Viele Leute haben verlernt, Duftstoffe zu erkennen, aber das lässt sich trainieren. Ich lebe mit allen Sinnen und liebe Düfte. Vor allem in der Natur nehme ich sie bewusst wahr. Ich freue mich über jede Blüte, die mich olfaktorisch verführt, im Frühling speziell die Glyzinien.

 

Hast du einen Lieblingswein?

Da lege ich mich ungern fest. Am meisten haben es mir südfranzösische Tropfen angetan. Die Rebsorte Carignan wurde lange verschnitten – und damit verkannt. Aus der Domaine Richeaume kommt ein hervorragender reinsortiger Rebensaft. Auf der Weinkarte der Seerose finden sich 720 Positionen aus der ganzen Welt und darunter befinden sich unzählige Trouvaillen aus dem Bordeaux. Der Weinkeller ist ein kleines Paradies für Weinliebhaber.

 

Man sagt, dass jeder gute Wein mit dem richtigen Essen noch besser wird

Das ist richtig. Das sogenannte «Food Pairing» hat mir schon während der Ausbildung zur Sommelière grossen Spass bereitet. Ich freue mich immer, wenn ein Gast sich auf meine Empfehlung hin auf unbekanntes Terrain wagt und dabei genussvoll seinen Geschmackshorizont erweitert. Es ist mein Anspruch und Ansporn, die Gäste glücklich und lächelnd zu verabschieden.

VenoTrain micro - Anthrazit

Überzeugen Sie sich jetzt selber: VenoTrain in vielen Ausführungen

VenoTrain unterstützt bei starker Beinbelastung und Venenleiden

Die bei Frau und Mann sehr beliebten Kompressionsstrümpfe können individuell auf jedes Bedürfnis eingehen. In Grösse, Wirkung, Qualität und Optik. Erfahren Sie mehr über die breite Anwendungsvielfalt unserer modernen medizinischen Kompressionsstrumpflinien.

 

VenoTrain kennenlernen